Das Leben auf dem Lande hat einen großen Vorteil: man ist der Natur hier ein ganzes Stück näher als in der Stadt. Natürlich ist das nicht immer ein reines Vergnügen - aber auf jeden Fall lehrreich und unter Umständen überaus unterhaltsam.

Unser Grundstück war zu groß, um es zu zweit am Wochenende wirklich bearbeiten zu können, so ließen wir einen Teil kontrolliert verwildern. Das rief die Wildnis auf den Plan und Wildtiere aller Art haben bei uns ein jagdfreies und eschütztes Refugium gefunden, leider nicht katzenfrei, weil sich die Bauernkatzen rundum unkontrolliert und ungehemmt vermehren. Katzen sind nun mal Jäger und beschränken sich leider nicht auf Mäuse ...

Ich erzähle auf den links aufgelisteten Seiten von unserem Leben in und mit der Natur bis zum überraschenden Tod meines Mannes. Am meisten Wirbel verursachte natürlich die Vogelbande - sie beherrschte das Terrain das ganze Jahr und verteidigte ihre Herrschaft mit allen Mitteln. Und was ihr Terrain ist, das bestimmte sie!

Mein ganzes Leben lang haben mich Tiere begleitet und zu meinem Glück hatte ich einen Mann, der großartigen Kontakt zu Tieren hatte. So ergab es sich von selbst, daß uns allerhand begegnete - auf unseren Reisen und in unserem Alltag.

Ja, und natürlich gab es auch tierische Familienmitglieder, jedes mit eigenem Charakter und unvergessen. Sie haben uns eine Weile begleitet und bereichert, und obwohl sie uns viel zu früh verlassen mußten, sind sie in unserer Erinnerung immer noch bei mir. Diese Seiten sind unseren tierischen Freunden gewidmet, in Liebe und Respekt.

Ich hoffe, daß all diese Geschichten - keine ist erfunden! - dir, lieber Gast, soviel Freude bereiten wie uns als wir sie erlebten.